Die Leugner der Klimakrise und die Gegner von Klimaschutzmaßnahmen

Ihre Vorgehensweise, Interessen und Beweggründe

Die Klimaforschung blickt auf mehr als 150 Jahre Geschichte zurück. Heute betrachten es 97% der Klimaforscher als gesicherte Erkenntnis, dass die derzeit zu beobachtende Erderwärmung nahezu vollständig menschengemacht ist und im Wesentlichen von der Zunahme des Kohlendioxids (CO2) und anderer Treibhausgase in unserer Atmosphäre verursacht wird.

Dennoch treten seit vielen Jahren sogenannte „Klimaskeptiker“ oder „Klimarealisten“ in der Öffentlichkeit auf, welche die Ergebnisse der anerkannten Klimaforschung massiv in Frage stellen. Dabei betreiben sie eine Form der Wissenschaftsleugnung, wie sie beispielsweise auch die Tabakindustrie über viele Jahre betrieben und die gesundheitsschädlichen Auswirkungen des Rauchens bestritten hatte. Vorsätzlich und systematisch verbreiten sie pseudo-wissenschaftliche Falschbehauptungen und glatte Lügen. Sie führen logische Fehlschlüsse an und weigern sich, die überwältigende Beweislage zur Realität des Klimawandels zu akzeptieren.

Bei einigen dieser sogenannten „Klimarealisten“ mag es sich um geltungssüchtige Wichtigtuer, diskussionswütige Besserwisser oder ähnliches handeln, denen man teilweise zugutehalten kann, dass sie immerhin selbst an ihre Thesen glauben. Den allermeisten von ihnen dürfte aber bewusst sein, dass sie unwissenschaftlich und falsch argumentieren. Sie stellen sich als bezahlte Erfüllungsgehilfen bereitwillig den Lobbygruppen der fossilen Industrie (Öl-, Gas-, Kohle-Konzerne), sowie auch der Atom- und Auto-Konzerne zur Verfügung, die seit Jahrzehnten gezielt Zweifel am wissenschaftlichen Konsens zum Klimawandel schüren.

Diese Lobbyisten handeln aus massiven ökonomischen Interessen und betreiben mit zahlreichen Kampagnen eine organisierte Leugnung des menschengemachten, globalen Klimawandels. Ihr Ziel ist es, notwendige Klimaschutzmaßnahmen zu verhindern oder zumindest so lange wie nur möglich zu verzögern, denn für die Großkonzerne zählt jedes Jahr. Angesichts der Opfer der Erderwärmung betrachten wir diese Kampagnen als verbrecherisch und als gegen die Menschheit sowie die Tier- und Pflanzenwelt gerichtet.

Ausgestattet mit Geldmitteln in Millionenhöhe aus den Kriegskassen von Großkonzernen säen die Leugner des Klimawandels in der Bevölkerung Unsicherheit und Zweifel an der Existenz der globalen Erwärmung. Dafür rekrutieren sie Wissenschaftler aller Disziplinen, die (oft gegen gutes Geld) dazu bereit sind, dem weltweiten wissenschaftlichen Konsens zum Klimawandel zu widersprechen. In diese Kategorie fällt z.B. der 2013 emeritierte Atmosphärenforscher Richard Lindzen, der u.a. vom größten amerikanischen Kohleabbau-Konzern Peabody bezahlt wurde, wie nach dessen Konkurs bekannt wurde.

Ein weiteres Beispiel ist die in Deutschland ansässige Lobbyorganisation EIKE. Sie ist auf das Engste mit der in den USA gegründeten CFACT verbunden, die als wichtiger Koordinator der internationalen Klimaleugnerszene gilt. Von 1998 bis 2007 erhielt CFACT insgesamt etwa 600.000 US-Dollar vom Erdölunternehmen ExxonMobil. 2010 zahlte der „Donor Trust“ 1,28 Millionen US-Dollar an CFACT (was deren Budgets zu ca. 45 % deckte). Der Donor Trust gibt Spenden aus Industriekreisen anonymisiert an Organisationen weiter.

Die Lobbyorganisation EIKE, ein in Deutschland eingetragener Verein, versucht sich mit der wohlklingenden Bezeichnung „Europäisches Institut für Klima und Energie“ einen wissenschaftlichen Anstrich zu geben. (Der Begriff Institut ist in Deutschland nicht geschützt). Tatsächlich verbreitet der Verein über seine News-Rubrik – die er selbst mit der Bildzeitung ver-gleicht – Fake News zu Klimafragen und liefert das pseudowissenschaftliche Gerüst für die klimapolitische Propaganda der AfD.

Quellen:
https://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/klimawandel/klimawandel-skeptiker/antworten-des-uba-auf-populaere-skeptische#textpart-1

https://de.wikipedia.org/wiki/Leugnung_der_menschengemachten_globalen_Erw%C3%A4rmung

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2018-11/klimagipfel-in-katowice-klimawandel-fakten-mythen-globale-erwaermung-wissenschaft

http://www.bund-rvso.de/klimawandelleugner.html

https://lobbypedia.de/wiki/Europ%C3%A4isches_Institut_f%C3%BCr_Klima_und_Energie#Committee_for_a_Constructive_Tomorrow_.28CFACT.29

https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Lindzen

https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/das-klimaquiz-der-afd-die-aufloesung/